Städte- und Gemeindetag begrüßt Entscheidung des Bundestages zum ÖPNV

Nr.6.40  | 31.01.2020  | STGT  | Städte- und Gemeindetag MV

„Eine gute Entscheidung für alle Pendler, Schüler, Azubis und den Klimaschutz!“, sagt Andreas Wellmann, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Städte- und Gemeindetages. „Wir fordern seit langem eine Stärkung des ÖPNV, damit alle Menschen in Mecklenburg-Vorpommern die Möglichkeit haben, ihre jeweiligen Ziele mit Bus, Bahn und Straßenbahn zu erreichen. Das Geld wird dringend benötigt, um die Fahrzeugflotten und Haltestellen zu ertüchtigen. Aber mit diesen zusätzlichen Mitteln kann auch das Ziel eines kostenfreien Schüler- und Azubitickets erreicht werden. Wir würden uns freuen, wenn damit auch endlich ein Verkehrsverbund Mecklenburg-Vorpommern mit Anbindung an den Fernverkehr, an die Metropolregionen und ein einheitliches Tarifsystem kommen würde. Das wäre ein Meilenstein für unser Land. In anderen, größeren Bundesländern ist die längst etabliert!“ 

Für Rückfragen:

Arp Fittschen, Referent Geschäftsstelle Städte- und Gemeindetag M-V, Tel.: (01 70) 76 71 001