AG Erleichterung in der Doppik einigt sich auf Verbesserungsvorschläge

Nr.0.00.450  | 01.03.2018  | STGT  | Städte- und Gemeindetag MV

AG Erleichterung in der Doppik einigt sich auf Verbesserungsvorschläge

Die gemeinsam von Landkreistag und Städte- und Gemeindetag M-V geleitete Arbeitsgemeinschaft zur Erleichterung des neuen Buchführungsverfahrens Doppik traf sich am 26. Februar zu seiner zweiten und auch letzten Sitzung in großer Runde. Anwesend waren Vertreter von Städten, Ämtern und Landkreisen, die gemeinsam mit Abgesandten des Innen- und Finanzministeriums und des Landesrechnungshofes angeregt über diverse Beratungsvorschläge diskutierten. Nicht immer konnte eine Einigkeit hergestellt werden, unter dem Strich gab es aber zu vielen Vorschlägen eine einheitliche Auffassung.

Bis zum 15. März müssen die Erleichterungsvorschläge beim zuständigen Referat des Innenministeriums eingegangen sein, weshalb die Teilnehmenden die Sitzung intensiv zur konstruktiven Lösungsfindung nutzten.

Referatsleiterin Susanne Bielenberg nahm viele der Vorschläge mit; der Städte- und Gemeindetag ist zuversichtlich, dass die vielen Anregungen letztendlich zu einer weiteren Erleichterung der Doppik in der Praxis führen werden.